Daten­schutz­erklärung

gemäß Artikel 12 ff. Daten­schutz­grund­verordnung (DSGVO)

Diese Daten­schutz­erklärung gilt für

Unsere Webseite erreichen Sie durch Eingabe der Internet-Domain liquidfeedback.com in einen Browser. Bei der Nutzung der Webseite einschließlich der Nutzung der Kontaktformulare oder des Angebots zum Abonnement unseres Newsletters werden personen­bezogene Daten von uns (siehe unter „Verantwortlicher“) verarbeitet. Personen­bezogene Daten sind gemäß Artíkel 4 Nr. 1 DSGVO alle Informationen, die sich auf eine identifizierte oder identifizierbare natürliche Person beziehen. In dieser Daten­schutz­erklärung informieren wir Sie über Umfang, Zweck und Rechtsgrundlage der Verarbeitung personen­bezogener Daten sowie über die Dauer der Speicherung und welche Rechte Ihnen diesbezüglich zustehen.

Verantwortlicher

Name und Kontaktdaten des für die Verarbeitung Verantwortlichen:
FlexiGuided GmbH
Johannisstr. 12
10117 Berlin
Deutschland
Geschäftsführer: Axel Kistner, Andreas Nitsche
E-Mail: info@liquidfeedback.com

a) Daten­verarbeitung beim Besuch unserer Webseite

Erhebung personen­bezogener Daten

Wenn Sie unsere Webseite nutzen, verarbeiten wir die personen­bezogenen Daten, die Ihr Browser an unseren Server übermittelt. Die Daten­übermittlung geschieht automatisiert, sobald Sie die Webseite in Ihrem Browser aufrufen. Es werden die folgenden personen­bezogenen Daten verarbeitet und in Logfiles auf unserem Server gespeichert:

Zweck der Verarbeitung

Betrieb einer Webseite zur

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die Dauer der Speicherung der personenbezogenen Daten in Logfiles beträgt sieben Tage. Sie werden danach automatisch gelöscht.

Kategorien von Empfängern

Kategorien von Empfängern gegenüber denen die personenbezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden:

b) Datenverarbeitung bei Nutzung eines Kontaktformulars

Erhebung personenbezogener Daten

Wenn Sie eines unserer Kontakt­formulare nutzen, um mit uns Kontakt aufzunehmen, müssen Sie unsere Webseite besuchen. Dabei werden die unter a) genannten personen­bezogenen Daten verarbeitet (siehe oben). Zusätzlich werden die folgenden personen­bezogenen Daten verarbeitet und gespeichert, sofern Sie diese Felder im Kontakt­formular ausfüllen (alle Angaben sind freiwillig):

Zweck der Verarbeitung

Angebot von Kontaktformularen zur

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung ist unser berechtigtes Interesse gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. f DSGVO.

Dauer der Speicherung

Die im Kontaktformular übermittelten personen­bezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und unsererseits keine Verjährungs­fristen zu beachten sind oder gesetzlichen Speicher­­fristen bestehen. Ansonsten werden Sie nach Ablauf der jeweiligen Frist gelöscht.

Kategorien von Empfängern

Kategorien von Empfängern gegenüber denen die personen­bezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden:

c) Datenverarbeitung beim Newsletter-Abonnement

Erhebung personenbezogener Daten

Wenn Sie unseren Newsletter abonnieren möchten, müssen Sie zunächst unsere Webseite besuchen. Dabei werden die unter a) genannten personenbezogenen Daten verarbeitet (siehe oben). In einem Formular müssen Sie ferner Ihre gültige E-Mail-Adresse eingeben und danach die Schaltfläche „Jetzt Newsletter abonnieren“ klicken. Mit Klick auf diese Schaltfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass die Datenverarbeitung gemäß dieser Daten­schutz­erklärung vorgenommen wird.

Für die Anmeldung zu unserem Newsletter verwenden wir das sog. Double-opt-in-Verfahren. Das heißt, dass wir Ihnen nach Ihrer Anmeldung eine E-Mail an die angegebene E-Mail-Adresse senden, in welcher wir Sie um Bestätigung bitten, dass Sie mit dem Empfang des Newsletters sowie der Daten­verarbeitung gemäß dieser Daten­schutz­erklärung einverstanden sind (Opt-In-E-Mail). Erst nach Klicken des Bestätigungs­links in dieser Opt-In-E-Mail erhalten Sie unseren Newsletter. Zweck des Verfahrens ist, Ihre Anmeldung nachzuweisen und gegebenenfalls einen möglichen Missbrauch Ihrer persönlichen Daten aufklären zu können. Wenn Sie Ihre Anmeldung nicht bestätigen, werden Ihre Daten automatisch nach sieben Tagen gelöscht.

Ihre Einwilligung in die Übersendung des Newsletters können Sie jederzeit widerrufen und den Newsletter abbestellen. Den Widerruf können Sie durch Klick auf den in jeder Newsletter-E-Mail bereitgestellten Link, per E-Mail an newsletter@liquidfeedback.com oder durch eine Nachricht an die im Impressum angegebenen Kontaktdaten erklären.

Pflichtangabe für die Übersendung des Newsletters ist allein Ihre E-Mail-Adresse. Zusätzlich zu den in a) gespeicherten Daten speichern wir die folgenden Daten:

Zweck der Verarbeitung

Rechtsgrundlage der Verarbeitung

Die Rechtsgrundlage für die Verarbeitung, ist Ihre Einwilligung zur Datenverarbeitung für vorgenannte Zwecke gemäß Artikel 6 Abs. 1 S. 1 lit. a DSGVO. Davon ausgenommen ist

Dauer der Speicherung

Die von uns gespeicherten personen­bezogenen Daten werden gelöscht, sobald sie für die Erreichung des Zweckes ihrer Erhebung nicht mehr erforderlich sind und unsererseits keine Verjährungsfristen zu beachten sind oder gesetzlichen Speicher­fristen bestehen. Ansonsten werden Sie nach Ablauf der jeweiligen Frist gelöscht.

Kategorien von Empfängern

Kategorien von Empfängern gegenüber denen die personen­bezogenen Daten offengelegt worden sind oder noch offengelegt werden:

d) Für alle Daten­verarbeitungen nach vorgenannten Punkten a, b und c gilt gleichermaßen:

Weiterverarbeitung für einen anderen Zweck

Eine Weiterverarbeitung der Daten der betroffenen Person für andere als den in dieser Daten­schutz­erklärung genannten Zwecke findet nicht statt. Beabsichtigt der Verantwortliche eine Weiter­verarbeitung der Daten für einen anderen Zweck wird er die betroffene Person darüber informieren oder, sofern erforderlich, die Einwilligung für diese Verarbeitung einholen.

Übermittlung an Empfänger in Drittländern oder internationale Organisationen

Eine Daten­übermittlung an Stellen in Staaten außerhalb der Europäischen Union (sogenannte Drittstaaten) oder an eine inter­nationale Organisation findet nicht statt und ist nicht beabsichtigt.

Automatisierte Entscheidungsfindung

Eine automatisierten Entscheidungs­findung gemäß Art. 22 DSGVO findet nicht statt.

Rechte der betroffenen Personen

Jede betroffene Person hat

Zudem hat jede betroffene Person das Recht auf Widerspruch (Art. 21 DSGVO), wobei die Widerspruchsmöglichkeit nicht für die Datenverarbeitung beim Besuch unserer Webseite (Punkt a) besteht, da die Erhebung personen­bezogener Daten für den Betrieb der Webseite zwingend erforderlich ist.

Zur Wahrnehmung der Rechts auf Auskunft, Berichtigung, Löschung, Einschränkung der Verarbeitung, Widerspruch und Daten­übertrag­barkeit genügt eine E-Mail an den Verantwortlichen. Soweit notwendig, muss der Verantwortliche die Identität der betroffenen Person verifizieren, bevor er Anträge auf Wahrnehmung von Rechten bearbeiten kann. Zur Wahrnehmung des Rechts auf Beschwerde muss die betroffene Person die jeweilige Aufsichtsbehörde direkt kontaktieren.